Rückblick Breitensport

Schwalbe-Tour Nordeifel mit fast 500 Teilnehmern (08/2017)

Stärkste Beteiligung seit 26 Jahren

Der Radsportclub Schwalbe 08 Eilendorf war mit der Beteiligung an seiner 35. Radtourenfahrt „Schwalbe-Tour Nordeifel“ am 06.08. äußerst zufrieden. 496 Teilnehmer gingen bei optimalem Wetter an den Start, so viele wie seit 1991 nicht mehr! Man konnte an zwei Stellen starten, nämlich in Eilendorf und in Düren-Hoven, und unter vier Strecken von 42, 72, 112 und 152 km wählen, die u. a. über Hürtgenwald, Düren, Nideggen, Schmidt und Lammersdorf führten. Dabei kam es weder auf Geschwindigkeit noch auf Zeit an, nur Durchhalten war die Parole. Kontrollstellen mit Verpflegung sorgten dafür, dass verbrauchte Energie sofort wieder aufgefüllt werden konnte.

Die Teilnehmer kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Belgien, den Niederlanden und diesmal verstärkt aus dem Köln-Düsseldorfer Raum.

 

Bei der nachfolgenden Siegerehrung überreichte der zweite Vorsitzende Helmut van Booven (2. v. rechts) zusammen mit dem Organisator Karl-Heinz Klein (4. v. rechts) die Pokale und Preise an die teilnehmerstärksten Vereine und Gruppen. Bei den Radsportvereinen belegte der RTC Köln-Rodenkirchen mit 18 Startern den ersten Platz vor dem RC Noppenberg mit 15 und der BSG Rhein-Energie Köln mit 10 Teilnehmern. Der Pokal für die stärkste Gruppe ging an die Sparkasse Aachen mit 23 Radlern vor Windschatten Aachen (12). Als älteste Teilnehmerin wurde Maria Abel aus Eilendorf mit 79 Jahren geehrt, als Ältester der 85-jährige Eugen Laubmeier aus Köln. Jüngste Teilnehmerin war Maxi Esser aus Marmagen mit 4 Jahren und Jüngster Noah Hülskämper aus Aachen mit 12 Jahren.