Archiv Breitensport 2014

Schwalbe-Radurlaub auf Mallorca (03/2014)

1. Platz in der Altersklasse beim Radrennen Mallorca Classic für Karl-Heinz Klein

Ende März / Anfang April 2014 war der Radsportclub Schwalbe 08 Eilendorf mit 21 Teilnehmern zwei Wochen auf Mallorca. Untergebracht war die Gruppe in Playa de Palma im 4-Sterne-Hotel Neptuno direkt an der Strandpromenade. Das Hotel ist relativ klein, hat eine angenehme Atmosphäre und eine hervorragende Küche. Obwohl direkt am „Ballermann 6“ zwischen Megapark und dem Lokal Oberbayern gelegen, hielt sich der touristische Rummel noch sehr in Grenzen und vor allen Dingen nachts war es angenehm ruhig.

Hotel Neptuno mit Pool-Landschaft direkt am Meer
Hotel Neptuno mit Pool-Landschaft direkt am Meer

Die Gruppe war diesmal sehr gemischt, es waren nicht nur Schwalbe-Mitglieder und nicht nur Radsportler dabei. Obwohl sich viele vorher nicht kannten, war der Umgang miteinander außergewöhnlich harmonisch. Oft saß man noch spät abends in der Bar bei Livemusik gemütlich zusammen. Auch die Mitnahme von Claudia, einer Behinderten mit Down-Syndrom, erwies sich als positiv, denn sie war mit ihrer lebensfrohen Art eine Bereicherung für die ganze Gruppe. Während die Rennradler fast jeden Tag quer über die Insel fuhren und fleißig Trainingskilometer und Höhenmeter sammelten, flanierten die anderen am Strand, machten Wanderungen in die nähere Umgebung oder Bustouren nach Palma und über die Insel.

Schwalbe-Urlaubsgruppe vor dem Hotel Neptuno
Schwalbe-Urlaubsgruppe vor dem Hotel Neptuno

Das Wetter war diesmal nicht so optimal wie in den Vorjahren, denn insbesondere in der ersten Woche blieb es kühl und es gab schon mal den einen oder anderen Regenschauer. Trotzdem kamen viele schöne Radtouren zustande, z. B. nach Sa Rapita, Colonia de Sant Jordi, Galilea, Andratx, zum Orient oder zum Puig Major. Bei der Tourenleitung wurde Organisator Karl-Heinz Klein auch durch das Schwalbe-Mitglied Irmgard Pelzer unterstützt.

Pause bei der Radtour zum Orient am Coll d′Honor (Pass der Ehre), dem vierthöchsten Pass der Insel
Pause bei der Radtour zum Orient am Coll d′Honor (Pass der Ehre), dem vierthöchsten Pass der Insel

Drei Teilnehmer der Schwalbe-Gruppe nahmen am bekannten Jedermann-Radrennen „Mallorca Classic“ teil, das jährlich vom ehemaligen Schweizer Radweltmeister Max Hürzeler organisiert wird. Dabei ging es erstmal 40 km neutralisiert von Palma bis Inca, wo dann der Start zum eigentlichen Rennen über 100 km mit 1750 Höhenmetern durch die mallorquinischen Berge stattfand. In diesem Jahr machten Dauerregen und Kälte das anspruchsvolle Rennen noch schwieriger. Diesmal gelang es dem Leiter der Schwalbe-Breitensportabteilung, Karl-Heinz Klein (64 Jahre), nach zwei zweiten und einem fünften Platz in den Vorjahren erstmals seine Altersklasse M3 (ab 60 Jahre) zu gewinnen.

Hier ein ausführlicher Erfahrungsbericht von Karl-Heinz über das Rennen (als PDF)

 

Siegerehrung Altersklasse M3: ganz links ein Offizieller, links der Zweite (Jochen Weithöner aus Gütersloh), in der Mitte der Erste (Karl-Heinz Klein), rechts der Dritte (Pep Quintana aus Spanien)
Siegerehrung Altersklasse M3: ganz links ein Offizieller, links der Zweite (Jochen Weithöner aus Gütersloh), in der Mitte der Erste (Karl-Heinz Klein), rechts der Dritte (Pep Quintana aus Spanien)

 

In der Gesamtwertung belegte Karl-Heinz Klein den 124. Platz. Zwei Plätze vor ihm auf dem 122. Platz kam Rainer Kleinfeld (59 Jahre) ins Ziel. Er belegte in der mittleren Altersklasse M2 (45 bis 59 Jahre) den 25. Platz. Mit einer ebenfalls respektablen Leistung kam Franz Peter Schwartz (57 Jahre) insgesamt auf den 267. Platz und in der Altersklasse M2 auf Platz 72.

von links: Rainer Kleinfeld, Karl-Heinz Klein, Franz Peter Schwartz
von links: Rainer Kleinfeld, Karl-Heinz Klein, Franz Peter Schwartz

Zum Ende des gemeinsamen Urlaubs waren sich alle Teilnehmer einig: Es war ein sehr schöner sportlicher Urlaub in einer harmonischen Gruppe mit viel Spaß und schönen Erlebnissen.