Rückblick Breitensport

Platz 1 beim Bundesradsporttreffen (07/2021)

Fünfmal in Folge bester deutscher Verein im Breitensport

Der Radsportclub Schwalbe 08 Eilendorf hat zum fünften Mal in Folge die Mannschaftswertung beim Bundesradsporttreffen (BRT) gewonnen. Nach den Erfolgen in den Vorjahren in Bonn, Hannover, Langenselbold und Neustadt an der Weinstraße konnte der Titel in diesem Jahr in Siegburg (25. – 31.07.) wieder erfolgreich verteidigt werden. 2020 war das BRT wegen Corona ausgefallen. Mit täglich ca. 500 Startern lag die Beteiligung diesmal Pandemie-bedingt nicht ganz so hoch wie in den Vorjahren.

Eine Woche lang beteiligten sich die Schwalbe-Fahrer bei fast optimalem Radsportwetter an den ausgeschilderten Radtouren, die mit Streckenlängen von 40, 70 und 100 km durch landschaftlich schöne Gebiete an Sieg und Rhein, durch das Siebengebirge, den Westerwald und das Bergische Land führten. Einige fuhren sogar den 207 km langen Radmarathon mit fast 3000 Höhenmetern.

In der Mannschaftswertung belegten die 31 Teilnehmer des RSC Schwalbe 08 Eilendorf mit 150 gewerteten Starts ganz eindeutig den 1. Platz vor dem RSC Hagen (106) und Möwe Lürrip (77) sowie weiteren 18 Vereinen, die in die Wertung kamen. Der jüngste Schwalbe-Teilnehmer Mattis Klein nahm bei der Siegerehrung den begehrten Mannschaftspokal von den Vertretern des BDR entgegen.