Archiv Breitensport 2015

Bundesradsporttreffen 2015 in Boltenhagen (07/2015)

Wieder hervorragender Platz 3 für Schwalbe 08 Eilendorf.

In diesem Jahr waren wir mit 36 Radlern beim Bundesradsporttreffen im Ostseebad Boltenhagen stark vertreten. Eine Woche lang beteiligten wir uns fleißig an den angebotenen Radtouren mit Streckenlängen zwischen 40 km und 138 km durch die nordwestliche Ecke von Mecklenburg-Vorpommern, im Gebiet zwischen den Städten Lübeck, Wismar und Schwerin. Einige fuhren sogar den 226 km langen Ostsee-Radmarathon entlang der Küste.

Schwalben an der Ostsee
Schwalben an der Ostsee

Die Veranstalter hatten schöne Strecken ausgewählt mit wenig Verkehr, guter Fahrbahnbeschaffenheit und vielen neuen Radwegen. Dass es in einigen Ortskernen noch über ein Stück altes Kopfsteinpflaster ging, war nicht weiter schlimm und erinnerte an alte DDR-Zeiten. Auch mit der Verpflegung an den Kontrollen konnte man sehr zufrieden sein. Mit so vielen Höhenmetern (beim Marathon waren es etwa 1500) hatten wir allerdings im norddeutschen Tiefland nicht gerechnet, aber die vielen kurzen Anstiege z. B. auf dem Ostseeradweg summieren sich halt.

Schwalbe-Gruppe unterwegs durch die Felder
Schwalbe-Gruppe unterwegs durch die Felder

Das Wetter allerdings spielte nicht so richtig mit, die Temperaturen blieben niedrig und oft musste man gegen Sturm und Regen ankämpfen. Insgesamt waren mehr als 1000 Radfahrer aus ganz Deutschland auf den ausgeschilderten Strecken unterwegs oder fuhren in Sternfahrt-Etappen nach Boltenhagen. Erst am letzten Tag kam die Sonne richtig durch und die Abschlussfeier, bei der unser Fahnenträger Gerd Krause als erster einmarschieren durfte, fand im Freien statt. Unter den 38 Vereinen, die in die Mannschaftswertung kamen, belegte der RSC Schwalbe 08 Eilendorf mit 17.520 gefahrenen Kilometern wie im Vorjahr wieder einen hervorragenden 3. Platz hinter den Radsportclubs aus Salzgitter und Gera, die allerdings als Sternfahrer nach Boltenhagen gekommen waren.

Ergebnisliste der Mannschaftswertung (PDF-Dokument)

Damit waren wir wieder mal der stärkste Verein vor Ort und insbesondere auch bester Verein aus Nordrhein-Westfalen.

Die drei besten Mannschaften bei der Siegerehrung von links: der Vertreter von Gera, drei Jugendliche aus Salzgitter, der Leiter der Schwalbe-Gruppe Karl-Heinz Klein und der BDR-Vizepräsident Peter Koch, der die Pokale überreichte
Die drei besten Mannschaften bei der Siegerehrung von links: der Vertreter von Gera, drei Jugendliche aus Salzgitter, der Leiter der Schwalbe-Gruppe Karl-Heinz Klein und der BDR-Vizepräsident Peter Koch, der die Pokale überreichte

Als Fazit kann man feststellen: Der Radsporturlaub hat uns wieder mal viel Spaß gemacht, wir haben schöne Touren gemacht, neue Strecken kennengelernt und Kontakte mit Radsportfreunden von anderen Vereinen geknüpft. Bei den Gastfahrern, die uns verstärkt haben, möchten wir uns bedanken.
Wir freuen uns schon auf das nächste Bundesradsporttreffen, das 2016 in Bonn-Beuel stattfindet.

Im Anschluss an die Siegerehrung durften die Schwalben mal mit Pokal und Ehrenteller auf die Bühne
Im Anschluss an die Siegerehrung durften die Schwalben mal mit Pokal und Ehrenteller auf die Bühne